Puerto de la Cruz2018-08-29T17:09:43+00:00

Puerto de la Cruz

Puerto die lebendige, immer pulsierende Stadt im Norden wurde schon im Jahr 1506 von der Inselregierung in Dokumenten erwähnt; aber damals noch als „Puerto de Araotava“ bekannt war, was wieder vom alten Namen „Arautápala“ herrühren dürfte, denn so hieß das Orotavatal bei den Guanchen, den Ureinwohnern Teneriffas. Die Gründungsurkunde von Puerto de la Cruz geht auf das Jahr 1651 am 3. Mai zurück, veranlasst durch König Phillip IV von Spanien.

Puerto de la Cruz damals

Seinen zweiten Aufschwung erlebte Puerto Anfang 1960. Durch den Lido, den Vorgänger des Lago Martiánez, bekam die Zone einen Hype und die ersten Hotels, das Valle Mar, Las Vegas, Tenerife Playa und das San Felipe wurden gebaut. Dann ging es Schlag auf Schlag, Puerto wurde vom Tourismus überrollt und alles musste immer größer, immer gigantischer gebaut werden. So füllte sich das Barrio Martiánez mit Hotelbauten und auch La Paz bekam einen Neubau nach dem anderen. Eine irre Zeit für Puerto, an allen Ecken und Enden wurde gebaut, Puerto schien sich selber zu überholen.

Puerto de la Cruz - San Telmo

Puerto besann sich schließlich auf seine Stärken, das sind nun mal das milde Klima und die direkte Lage am Meer. Der Lago Martiánez wurde saniert und die Playa Jardin ging in Betrieb. Nach und nach wurde die Innenstadt aufgearbeitet und umgestaltet. Als sehr gelungenes Beispiel muss man die Straße La Hoya nennen, die seit einigen Jahren Fußgängerzone ist und mit einladenden Cafes, Bistros und kleinen Bars ein sehr ansprechendes Ambiente für den Besucher bietet. Viele Hotels haben auch verstanden, dass der muffige Stil der Sechziger ausgedient hat und haben renoviert und sind kundenfreundlicher, auch moderner geworden.

Was hat sich in Puerto de la Cruz verbessert?

  • Qualität – viele Geschäftsleute haben verstanden, dass man Qualität bieten muss um nun im internationalen Vergleich bestehen zu können.

  • Ruhe – Puerto de la Cruz ist wieder ruhiger geworden, es lockt nicht mehr das schnelle Geld.

  • Veranstaltungen – Das Rathaus verstand es namhafte Veranstaltungen nach Puerto de la Cruz zu holen. Stellvertretend sei nur die Straßenveranstaltung „Mueca“ genannt.

  • Puerto Street Art – Als einen ganz besonderen Coup, den das Rathaus von Puerto gelandet hat, muss man die Aktion „Puerto Street Art“ bezeichnen.

Puerto Street Art

2015 lud Puerto 13 namhafte Künstler ein und überließ ihnen Hausfassaden, von denen nun überdimensionale Gemälde geradezu von den Hauswänden strahlen. Mit diesem einmaligen, vergänglichen Museum hat Puerto etwas entstehen lassen, das bestimmt einzigartig auf der ganzen Welt sein dürfte, zumal auf so engen Raum. Alle Gemälde sind, ohne Probleme, in einer Stunde zu besichtigen. Ein lohnender Ausflug für den sich jeder Weg lohnt. (Mehr Infos unter Ausflüge – Sehenswertes, „Puerto Street Art“). Dieser neue Charakter der Stadt, auch besondere Wege zu gehen ist dem Zeitgeist geschuldet. Man darf gespannt sein was Puerto noch alles auf die Füße stellt. Wir sagen nur Puerto – sehen – erleben – fühlen und genießen.

Die Ranilla

Ranilla Introbild

Die Hacienda

La Hacienda de San Nicolás de Tolentino

Die Plaza del Charco

Plaza del Charco in Puerto

Die Plaza del Charco

Plaza del Charco in Puerto
Teneriffa Wetter
19°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 77%
Windstärke: 6m/s NNW
MAX 21 • MIN 20
Weather from OpenWeatherMap

UnserTeneriffa.com EAR

Calle Almacigo 17 – A-3, 38400 Puerto de la Cruz

Web: https://unserteneriffa.com/