Info für Einwanderer2018-06-28T15:17:38+00:00

Teneriffa ist sicher für viele die im Urlaub hier waren ein Paradies.

Die milden frühlingshaften Temperaturen, die zu jeder Jahreszeit bunte Vielfalt der Pflanzenwelt und die Leichtigkeit des Lebens. Der Atlantik wird in der Regel nicht kälter als 19 °C und lädt nicht nur im Sommer an den schwarzen und weißen Stränden zum Badeurlaub ein. Manch einer spielt dann mit der Überlegung nach Teneriffa auszuwandern, um hier sein Glück zu finden.

Habla Español

Bevor Sie sich zum Auswandern entschließen

und hier arbeiten wollen, sollten Sie sich ein genaues Bild der Situation machen, die Sie dann vorfinden werden. Es ist ein großer Unterschied, ob man hier im Urlaub ist, oder nach Teneriffa auswandern und hier leben will. Die Erfahrung zeigt, dass es nicht einfach ist hier Fuß zu fassen. Ganz wichtig ist zu berücksichtigen, dass man ohne Spanischkenntnisse immer auf fremde Hilfe angewiesen ist und qualifizierte Hilfe kostet Geld. Hier wird nicht Englisch gesprochen, mit Englisch kommen Sie auf den Ämtern und Behörden nicht weiter. Das Erstellen der notwendigen Papiere, wie zum Beispiel bei der Residencia, ist mit Auflagen verbunden. Mehr Information finden Sie unter der Rubrik „Ämter und Behörden“.

Zu bedenken ist auch, dass man hier für ein Leben auch im untersten Verbrauchsbereich, als einzelne Person, mit Auto ca. Euro 1000,– im Monat braucht. Zu Zweit muss man mit ca. Euro 1.400,– rechnen. Die Saison ist von Oktober bis April, im Sommer flaut das Geschäft ab.

Wer mit Kindern auswandern möchte muss damit rechnen, dass das hiesige Schulsystem mit der Qualität der deutschen schulischen Ausbildung nicht verglichen werden kann. Wer seinen Kindern eine angemessene Schulbildung bieten möchte, kommt nicht um die Privatschulen, die im Monat ca. Euro 350,– kosten, herum, dafür entspricht die Ausbildung vor allem auch in Fremdsprachen dem europäischen Standart.

Wer seinen ersten Wohnsitz auf Teneriffa haben möchte, muss die Residencia beantragen (siehe Ämter und Behörden) und bei der verlangt der Staat hier den Nachweis von einem Barvermögen, bei zum Beispiel Eltern mit 2 Kindern, über Euro 21.283,30. Ebenso muss ein Nachweis erbracht werden, dass man eine Krankenversicherung hat, die hier greift, oder sich bei der Spanischen Seguridad Social versichert haben.

Wenn Sie hier arbeiten wollen, dann verabschieden Sie sich von der 37,50 Stundenwoche. In der Gastronomie und im Einzelhandel arbeitet man in der Regel 10 bis 12 Stunden täglich mit einem freien Tag die Woche, bei größeren Betrieben kann es auch 2 freie Tage geben. Die Löhne sind recht niedrig und bewegen sich am Anfang um die Euro 1.000,– netto im Monat und steigen dann nicht groß weiter, wer Euro 1.200,– verdient hat einen sehr guten Lohn. Festverträge gibt es selten, normal wird man zwischen 6 und 8 Monaten über die Hauptsaison angestellt und ist danach arbeitslos. Sozialhilfe oder Hartz IV vergleichbare staatliche Hilfen gibt es nicht. In der Arbeitswelt ist der Unterschied zu Deutschland sehr groß. Fähigkeiten und Fertigkeiten können ein Einstellungsgrund sein, werden aber in der Regel finanziell nicht abgegolten.

Eine gewisse Gefahr birgt auch die Selbstständigkeit. In allen Bereichen sind seit vielen Jahren Deutsche tätig, die ihre feste Kundschaft haben. Es gibt keine Nische, die noch nicht ausprobiert wurde, oder besetzt ist. Gerade der Sektor…

Auswanderung sehr realistisch betrachten!

Bei den hiesigen Arbeitsbedingungen kann das Paradies schnell zum Albtraum werden, deshalb überlegen Sie es sich gut, ob Sie all die Nachteile, im Vergleich zu Deutschland, in Kauf nehmen wollen. Um hier bestehen zu können muss man seine Auswanderung sehr realistisch betrachten!

Teneriffa Wetter
19°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 77%
Windstärke: 6m/s NNW
MAX 21 • MIN 20
Weather from OpenWeatherMap

UnserTeneriffa.com EAR

Calle Almacigo 17 – A-3, 38400 Puerto de la Cruz

Web: https://unserteneriffa.com/