Meerwasserbecken – Lago Martiánez

///Meerwasserbecken – Lago Martiánez
Meerwasserbecken – Lago Martiánez2018-06-28T16:16:46+00:00

Meerwasserbecken Puerto de la Cruz – Lago Martiánez

An die Playa Martiánez grenzt der „Lago Martiánez“, eine von dem bekannten Künstler César Manrique entworfene Badelandschaft. Hier findet man alles, was das Herz begehrt, einen großen See, der alleine 27.000qm Meerwasser fasst, in dessen Mitte sich ein Restaurant befindet, vier weitere Pools für Erwachsene umgeben von Bars und natürlich gibt es im Lago für die Kinder 3 kinderfreundlich gestaltete Becken. Ein großer Festsaal befindet sich unter dem Meeresspiegel. Man hat einen wunderschönen Ausblick auf den Atlantik und hört und sieht seine gigantischen Wellen, die sich vor der Anlage brechen. Das Wasser wird vom Meer in die Becken gepumpt und so kann man sich doch der Fantasie hingeben im Atlantik zu schwimmen.

Interessant ist auch die anfängliche Geschichte dieser Ecke von Puerto de la Cruz. Ende der Fünfziger Jahre tat sich Rudolf Gilbert mit José Manuel Sotomayor zusammen um ein Meerwasserschwimmbecken zu bauen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten, konnte schließlich der „LIDO SAN TELMO“ eröffnet werden. Man kann diese frühe Anlage noch heute erkennen, wenn man von der Kapelle San Telmo über den heutigen Lago schaut. Die ersten Becken befinden sich auf dem Grundstück des ehemaligen LIDOS, zu dem auch ein Restaurant gehörte, in dem der Zeit gemäß auch von Kapellen zum Tanz aufgespielt wurde. Da es aber in der Ebbe-Flutzone lag, wurde es kurz nach der Eröffnung durch einen Sturm, der die Wellen über die Kapelle San Telmo peitschte zerstört, aber wieder hergerichtet. In den Sechziger Jahren schlug der Atlantik noch einmal zu. Dem LIDO ist zuzuschreiben, dass sich der Tourismus in Puerto schließlich recht schnell entwickelte. Zu der Zeit der Begründung des LIDO gab es im Viertel Martiánez nur das gleichnamige Hotel „Martiánez“. Für die Gäste war es durch den LIDO möglich in Salzwasser zu schwimmen, ohne mit den Unannehmlichkeiten des Atlantiks und den „Naturstränden“ kämpfen zu müssen.

Was haben die berühmten Beatles mit dem LIDO zu tun? Die ganz Alten von Puerto, die den Lido noch kennen erzählen die Geschichte, dass die Beatles im Restaurant des LIDO zu Besuch waren und den Inhaber fragten, ob sie ein Konzert geben dürften. Der Besitzer lehnte ab. Er wurde von der Guardia Civil vorab informiert, dass diese englischen Musiker alle unter Drogen stehen würden und deshalb ein Auftritt nicht ratsam sei, außerdem machten die Beatles einen etwas verwahrlosten Eindruck. Damals müssen sich zwei Welten gegenüber gestanden sein; aber welche Stadt kann schon behaupten, dass in ihren Mauern ein Auftritt der Beatles verhindert wurde. Dieses kleine Geheimnis kann getrost unter skurril abgelegt werden, da es bestimmt auf der ganzen Welt einzigartig ist. Anfang der Siebziger Jahre ging der Lago Martiánez mit dem integrierten LIDO in Betrieb.

Teneriffa Wetter
19°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 77%
Windstärke: 6m/s NNW
MAX 21 • MIN 20
Weather from OpenWeatherMap

UnserTeneriffa.com EAR

Calle Almacigo 17 – A-3, 38400 Puerto de la Cruz

Web: https://unserteneriffa.com/